Lolitagaderobe Aufbauen

 

Allgemeines
Röcke/Jumperskirts/Kleider
Petticoats
Schuhe
Blusen
Haaraccessoires
Strümpfen
Taschen
Jacken und Mäntel
Zusätzliche Accessoires

 


Allgemeines

Als Erstes: Lolita ist ein teures Hobby, was Zeit und Geld betrifft. Billige Kleider, in die weder Zeit noch Gedanken investiert worden sind, sind nicht Lolita. Lolita ist durch seine Eleganz definiert, und diese kommt nicht von alleine und kommt nicht billig. Aber es gibt verschiedene, einfache Methoden wie man es sich leisten kann.

♥ Spare dafür. Es kann Wochen oder Jahre dauern, aber es ist es wert.
♥ Bring dir das Nähen bei.
♥ Investiere Zeit in Ausverkaufsjagd, Second-Hand-Schnäppchen und Lucky Packs.
♥ Überzeuge einen Freund / Eltern / Ehepartner / Lebenspartner / Familienhaustier dazu, dir etwas zu kaufen.

Offensichtlich sind einige dieser Methoden einfacher als andere. Nun aber zu den Grundlagen, die du brauchst um dir eine Garderobe aufzubauen. Du musst sie nicht in dieser Reihenfolge kaufen, aber manchmal ist es nützlich, wenigstens ein Exemplar der ersten Sachen zu haben, wenn man beginnt.

Zusätzliche Hinweise wie man sich eine Garderobe zusammenstellt, finden sich hier (engl) oder hier (deutsch)

 


Röcke/Jumperskirts/Kleider

Röcke/Jumperskirts/Kleider

Dieses Kleidungsstück wird am einfachsten als Lolita erkennbar sein, selbst wenn es mit normalen Kleidern getragen wird. Wähle am besten etwas in einer Farbe und einem Stil den du liebst, aber achte darauf, dass du es zu Sachen, die du schon besitzt oder bald kaufen wirst kombinieren kannst. Suche Röcke die eine schöne Glockenform haben, Tellerröcke sind schwierig zu tragen ohne dass man wie ein Square Dancer* aussieht. Dies sind gute Anfängerstücke, weil sie von alleine nach Lolita aussehen (sogar wenn sie mit T-Shirts getragen werden) und das Farbschema für das Outfit vorgeben.

(*Square-Dance-Warnungen sind ausserhalb der USA etwas überflüssig – aber achte darauf, keinen Karneval-Petticoat zu tragen)

 


Petticoats

Petticoat

Du wirst sie brauchen um dem Rock eine perfekte Glockenform zu geben. Ein weisser Petticoat wird vermutlich am nützlichsten sein, da er unter helleren Stoffen nicht durchscheint, aber wenn du vor hast hauptsächlich schwarz zu tragen, ist ein Schwarzer vielleicht besser. Versuche in einen gut gebauten Petticoat zu investieren, er ist die Grundlage eines Lolita-Outfits. Wenn du noch nicht dazu gekommen bist, einen zu besorgen, kann es ein vorübergehender Ersatz sein, andere, kürzere Röcke darunter zu tragen. Wenn du vor hast sehr aktiv zu sein oder gerne etwas extra-Bauschigkeit willst, solltest du dir auch Bloomers besorgen.

 


Schuhe

Schuhe

Ein solides Paar schwarzer Mary Janes passt zu beinahe allem. Vermeide farbige Schuhe, wenn du nicht vor hast, eine ganze Garderobe um diesen exakten Farbton zu bauen. Eine grossartige Anleitung zum Schuhkauf findet sich hier. (Link wurde nicht kopiert – vermutlich engl)

 


Blusen

Blusen

Eine gute Bluse ist essentiell für eine Lolita-Garderobe, also halte nach einer Ausschau, die zu allem passt. Die beste Wahl ist eine in weiss, leicht cremefarben (falls die Spitze auf dem Rest der Kleidung cremefarben ist) oder schwarz, ohne zu viele Verzierungen (keine seltsamen Schleifen überall oder sonst sowas). Wenn du eine mit abnehmbaren Ärmeln findest, umso besser, sie kann bei jedem Wetter getragen werden. Such eine, die schön anliegend ist und mit oder ohne Kleidern darüber getragen werden kann (also nichts Bauschiges) und die bequem genug ist, um oft getragen zu werden.

 


Haaraccessoires

Haaraccessoires

Jedes Haaraccessoire ist ok, (siehe Aufbau eines Lolita-Outfits) solange es zum Kleid oder Rock passt. Aber wenn du neu bist, ist es vielleicht das schlauste mit einer Haarschleife oder mit Mini-Schleifchen anzufangen, anstatt sich kopfvoran in rüschige Headdresses oder Bonnets zu stürzen. Diese Kleidungsstücke sind nicht unbedingt notwendig, aber grossartig um das perfekte Outfit zu kreieren.

 


Strümpfe

Strümpfe

Noch ein eigentlich nicht-essentielles Kleidungsstück, das aber sehr zur “Lolihaftigkeit” beiträgt. Auch hier ist die beste Wahl etwas in schwarz und weiss, das zur Bluse, die du gewählt hast, und zu zukünftigen Kleidungsstücken passt. Wenn du aber ein buntes Paar wirklich magst, das zu deinem Rock oder Kleid passt und du vor hast in Zukunft mehr Kleider in dieser Farbe zu kaufen, nur zu. Wieder ist ein einfacher Weg um hineinzukommen schlichte Socken zu wählen, ohne allzu viel Spitze, aber die Wahl liegt bei dir.

 


Taschen

Taschen

Damit du nicht wie ich endest und eine zerschlagene Chococat-Handtasche zu deinen schönsten Lolitakleidern trägst, suche eine schöne Tasche, die zu deinen restlichen Sachen passt. Wenn du es magst, viele verschiedene Taschen zu besitzen, kannst du dir eine passende zum Rock oder Kleid besorgen, wenn nicht, kauf lieber eine schlichte schwarze oder weisse Handtasche die nicht zu auffällig ist. (Vermeide Verzierungen und Applikationen die eventuell zu anderen Outfits nicht passen.)

 


Jacken und Mäntel

Jacken und Mäntel

Der perfekte Weg sich warm und gleichzeitig Lolita zu halten. Während ein neuer Lolita-Rock nur einige Male im Monat getragen werden kann, kann ein Mantel jeden Tag getragen werden (vorausgesetzt du wäschst ihn :p). Und sogar der rüschigste Lolita-Mantel sieht immer noch grossartig über deinen Kleidern aus. Bei langen Mänteln ist die Farbe egal, da die Kleider darunter bedeckt werden (also ist es egal ob du koordinierst), aber bei Jacken versuche sie gut zum Kleid oder Rock zu kombinieren. (Trag zum Beispiel keine rosafarbene Jacke zu einem hellblauen Rock.)

 


Zusätzliche Accessoires

Zusätzliche Accessoires

Wenn du einmal die grundlegenden Kleidungsstücke hast, kannst du beginnen, Dinge wie Schmuck und Sonnenschirme hinzuzufügen – jetzt da du weisst, wozu sie passen müssen. Es ist viel einfacher Schmuck und andere Accessoires zu einem Kleid zu kaufen, als ein Kleid zu finden, dass man zu zuvor gekauftem Schmuck tragen kann.